Fahrradfest in Erfelden

23.04.2017 12:05

Am 22. April 2017 fand in Erfelden auf dem Gelände der alten Schule in der Neugasse das Fahrrad-Fest statt. Trotz durchwachsenen Wetters waren einige Flüchtlinge und Mitarbeiter des Freundeskreises gekommen, um einige nette Stunden miteinander zu verbringen. Im Mittelpunkt stand das Fahrrad: auf einem Parcours konnte man seine Geschicklichkeit testen, die Regeln der Straßenverkehrsordnung kennenlernen oder sich Tipps für die Reparatur von Rädern holen. Klaus-Geert Heyne, der im Freundeskreis die Fahrradwerkstatt betreut, stand mit Rat und Tat zur Seite. Die Mitarbeiter des Auszeit-Mobils hatten zahlreiche Gefährte mitgebracht, die von den Kindern mit großer Begeisterung durchgetestet wurden.

In den Räumen des Jugendraums gab es Kaffee und Kuchen sowie herzhafte Gerichte aus dem Heimatländern der Flüchtlinge.